Warenkorb (0)
gallery/mvlogo2
gallery/casa vinya 3
gallery/logokl
gallery/weinbergb

Im Dienste des guten Weines kann Jakob Gerhardt auf 260 Jahre Weinbautradition zurückblicken.                 

Die Wurzeln der Firma Jakob Gerhardt lassen sich bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen, 

1751 wird der Nachweis von Weinbergsbesitz unter Johann Peter Gerhardt urkundlich erwähnt.
Auch die nachfolgenden Generationen der Familie widmen sich dem Wein- und Ackerbau, bis schließlich der 1854 geborene Jakob Gerhardt seine Tätigkeit ganz auf das Küferhandwerk und damit verbunden auf den Weinhandel konzentriert.

Neben Weinbergbesitz und Kellerei in der rheinhessischen Gemeinde Dalheim erwirbt Jakob Gerhardt 1910 eine Hofreite in Nierstein. Diesen Betrieb übernimmt 1911 der Sohn Jakob Gerhardt jr. (1880 bis 1940), dem es im Laufe der Jahre gelingt, das Weinhandelsgeschäft immer weiter auszubauen und Kontakte in ganz Deutschland zu knüpfen. Das zu seinem Besitz gehörige Hotel "Zur Krone" in Nierstein entwickelt sich bald zum Treffpunkt für Rheinromantik und Weinliebhaber.

Nach den für die Weinwirtschaft äußerst schwierigen Kriegsjahren, die der Sohn Johannes Gerhardt zu bewältigen hat, setzt dieser zunehmend auf den Direktverkauf qualitätvoller Weine an Privatkunden. 

Für die Kundenbetreuung wird ein Stab von Außendienstmitarbeitern aufgebaut. Der Erfolg dieses Konzeptes macht schon bald Zukäufe von Wein und eine erste Betriebserweiterung notwendig.
1956 wird in Nierstein eine eigene Sektkellerei gebaut, die 1958 mit den angekauften Niersteiner Schloßkellereien verbunden wird.
1987 übernimmt die Familie Altmann das Unternehmen Jakob Gerhardt.

Unter der Führung des Eigentümers Max Dieter Altmann werden die Aktivitäten auf Japan, USA, Belgien, Holland, Schweiz, Polen, Frankreich, China, sowie 1990 in den Osten Deutschlands stark ausgedehnt. 

1993 wird mit großem Aufwand das "Italienische Dörfchen" in Dresden restauriert.                                          1999 wird das Wein- und Parkhotel in Nierstein eröffnet.

2001 Das Unternehmen kann auf 250 Jahre Weinbautradition zurückblicken.

Heute ist die Wein- und Sektkellerei Jakob Gerhardt weltweit das zweitgrößte Unternehmen im Weindirektvertrieb. Die bebaute Rebfläche beträgt mehr als 120 ha. Die Weinberge befinden sich überwiegend in Nierstein, Oppenheim, Dienheim, Dexheim und an der Nahe. Es werden ausschließlich Spitzenweine mit Prädikat erzeugt.

Prämienauszeichnungen (Bundesweinprämierung DLG und Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz):                             Staatsehrenpreise, Ehrenpreise, Kammerpreismünzen Gold, Silber und Bronze.

gallery/jg wappen farbig 2